SwissVPN

Verschlüsselte Verbindung ins Schweizer Internet

OpenVPN

OpenVPN

Allgemein

VPN-Verbindungen vom Typ OpenVPN eignen sich sehr gut für die Nutzung in Mobilfunknetzen.
Sie erfordern in der Regel keine Sonderkonfigurationen auf Internetroutern oder Firewalls.
OpenVPN ist in der Regel nicht im Betriebssystem vorinstalliert und erfordert die Installation einer geeigneten Software. Am verbreitetsten sind Community Clients/Apps und im Desktop-Umfeld (Windows, Apple) die Software Viscosity.

Basisparameter

CA-Zertifikat (Certification Authority): ca.crt
Konfigurationsfile für Community Clients: swissvpn.ovpn
Konfigurationsfile für Viscosity Client: swissvpn.visz

SwissVPN-Verbindung über OpenVPN

Als Alternative zur standardmässigen PPTP-VPN-Verbindung bietet SwissVPN nun auch den Zugang unter Verwendung von OpenVPN an. Während PPTP immer noch das empfohlene Protokoll bleibt, kann OpenVPN häufig besser durch Firewalls und Proxy-Server hindurch verwendet werden, wo PPTP nicht funktioniert.
Die OpenVPN-Konfiguration für SwissVPN benötigt nur eine ausgehende TCP-Verbindung auf Port 443 (und natürlich eine funktionierende DNS-Auflösung).
Windows und Mac-Benutzern empfehlen wir, folgende spezifische Anleitungen (basierend auf Viscosity) zu verwenden:

Fortgeschrittene Benutzer können hier die OpenVPN-Konfigurationsdatei und das CA-Zertifikat zur Verwendung mit anderen Clients herunterladen:

Infos für Techniker
  • IPv6-Unterstützung: Nein
  • Firewall-Option nutzbar: Ja (Bei Kauf als Option zu buchen)
  • Statische IP-Adresse nutzbar: Nein
  • Konfiguration für Router/Firewall bei Verbindungsproblemen: Nur TCP Port 443 (wird normalerweise für HTTPS verwendet) muss für ausgehende Verbindungen offen sein.
  • Verschlüsselung: Server- Authentication RSA (1024 bit), Key Exchange Diffie-Hellman (1024 bit) Tunnel encryption Blowfish (128 bit).